Website Security FAQ

Wenn Sie die Antworten auf Ihre Fragen zu Internet Sicherheit hier nicht finden und Sie Hilfe für Ihre Website benötigen, dann kontaktieren Sie mich einfach.

„Diese Website kann Ihren Computer beschädigen.”

Diese Warnung „Diese Website kann Ihren Computer beschädigen.”oder die Pop-up Browser Warnung so wie in Chrome (siehe unten) ist Teil von Google’s Safe Browsing Initiative und zeigt, dass die Website Malware enthält. Sie sollten die Seite NICHT aufrufen weil beim Besuch dieser Websites oft schädliche Software ohne Ihr Wissen oder Ihre Erlaubnis installiert wird.

google malware warnung

Was ist Malware?

Der Begriff “Malware” beschreibt alle Arten bösartiger Software, die entwickelt wurde, um einen Computer oder ein Netzwerk zu beschädigen. Malware ist Software, die häufig ohne Ihr Wissen auf Ihrem Computer installiert wird und Ihren Computer schädigen soll oder dazu dient, Daten von Ihrem Computer zu stehlen.
Der wohl meistgehörte und für viele Leute synonym für Schadsoftware verstandene Begriff „Virus“ ist eigentlich eine spezielle Unterklasse von Malware, genauso wie Wurms, Trojaner, Rootkits, Backdoor oder Spyware.

Wie kommt Malware auf MEINEN Server?

Wenn Ihre Website infiziert wurde, ist dies im Allgemeinen auf irgendeine Sicherheitslücke zurückzuführen, die es dem Hacker ermöglicht hat, die Kontrolle über Ihre Website zu übernehmen. Die Ursachen sind meist alte Plugins oder nicht aktualisierte CMS-Installationen, die bekannte Sicherheitsprobleme aufweisen – oder schwache Passwörter.
Der Hacker kann den volle Kontrolle über Ihre Website übernehmen und Inhalt der Website ändern, um beispielsweise Spam hinzuzufügen, oder der Website zusätzliche Seiten hinzufügen. Hiermit wird üblicherweise versucht, an persönliche Daten und Kreditkarteninformationen von Nutzern zu gelangen. Es ist auch möglich, dass er bösartigen Code (Malware) einschleust, etwa Skripts oder iFrames. Diese ziehen Content von einer anderen Website, mit dem versucht wird, jeden Computer (Ihre Kunden!) zu attackieren, auf dem die Seite angezeigt wird.

Warum sollte ich mir Gedanken über Malware machen?

Vertrauen. Ihre Kunden und Geschäftspartner vertrauen darauf, dass Ihre Website sicher ist. Durch Malware auf Ihrer Website wird dieses Vertrauen beeinträchtigt oder ganz zerstört. Kunden, die vor Malware auf Ihrer Website gewarnt oder sogar davon infiziert werden, vertrauen Ihrer Website nicht mehr – und folglich auch nicht Ihrem Geschäft.
Wenn Ihre Website Malware enthält, zeigen Webbrowser und Suchmaschinen eine Warnmeldung darüber an, dass Ihre Website gefährlich ist, wenn (neue) Kunden Ihre Seite besuchen (Ihre Website wird auf die sogenannte „schwarze Liste“ gesetzt).

Verliere ich Google Rankings durch die Malware?

Sofern man schnell handelt und die Schadprogramm / Schadsoftware wieder entfernt ,sollte man keinen Rankingverlust befürchten müssen. Ignoriert man das Problem jedoch und hofft auf ein Wunder wird man schon nach kurzer Zeit nicht nur seinen Traffic und Vertrauen verlieren, weil Besucher die Seite nicht mehr aufrufen, sondern auch auf die hinteren Pätze in den Suchergebnissen verwiesen werden.

Meine Google AdWords sind auch gesperrt

Wenn Sie Malware auf Ihrer Website haben, wird nach einiger Zeit nicht nur die Website gesperrt sondern auch Ihr Google AdWords-Konto. Wenn die Website zu lange mit Malware infiziert ist, können Sie zwar durch eine Bereinigung Ihre Website wieder aktivieren, aber im schlimmsten Fall bleibt das Google AdWords Konto permanent gesperrt.

Joomla gehackt: was tun?

Theoretisch ist es egal, ob eine Joomla! Webseite gehackt ist oder eine andere. Die Malware muss entfernt werden und die Sicherheitslücken geschlossen werden. Praktisch liegt der Grund jedoch bei Joomla! Webseiten meist in der veralteten Joomla! Version (1.5 oder älter), für die den Hackern zahlreiche Möglichkeiten bekannt sind, einen Virus (Malware) einzuschleusen. Daher reicht es für Joomla! Webseiten meist nicht, diese zu bereinigen und “normale” Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen, sondern es sollte zeitnah auch ein Update auf eine sicherere Version gemacht werden. Details zu Joomla! Update / Migration von 1.5 (oder älter) auf 3 finden Sie hier.